Wichtiger Sieg im ABstiegskampf!

 

Mit zwei ganz wichtigen Punkten im Gepäck reisen die Unterpfaffenhofener Zweitligafaustballer aus Bautzen zurück.

Ohne den verletzten Kapitän Martin Langosch hatten die Germeringer zwar beim 0:3 gegen Tabellenführer TSV Waldrennach keine Chance, gewannen aber die Partie gegen Aufsteiger SV Kubschütz mit 3:2.

Im fünften Satz lag der TSV bereits 7:9 in Rückstand, holte sich aber mit einem Kraftakt auf der Zielgeraden mit 11:9 den Sieg gegen die offensivstarken Sachsen.

In der Tabelle bleibt der TSV zwar auf dem letzten Platz, hat nun aber wie Kubschütz, Illertissen und Rosenheim vier Punkte auf dem Konto.

 

Die Bayernliga-Frauen holten leider auch am dritten Spieltag trotz starker Leistung keine Punkte. Mit dem TV Neugablonz lieferte sich der TSV ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, das erst im fünften Satz knapp mit 8:11 gegen Unterpfaffenhofen entschieden wurde.

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer TSV Staffelstein Faustballhielten die Germeringerinnen drei Sätze lang gut mit, ehe das Spiel im vierten nach einigen Eigenfehlern entschieden wurde.

Trotz der ernüchternden Niederlagen zeigen sich die Mädels positiv, denn die anderen Mannschaften waren keinesfalls unschlagbar.
Der nächste Spieltag findet am Samstag, den 16.12. um 13 Uhr in der TSV-Halle in Germering statt, bei welchem sich die Mädels auch endlich ihre verdienten Punkte sichern wollen und sich über jegliche Unterstützung und zahlreiche Fans freuen!

TV Neugablonz - TSV Unterpfaffenhofen-Germering 3:2 (11:8, 5:11, 11:3, 10:12, 11:8)
TSV Unterpfaffenhofen-Germering - TSV Staffelstein 1:3 (9:11, 9:11, 11:8, 3:11)